Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Werner Heisenberg Gymnasium
Friedrichstraße 7
69469 Weinheim
Tel. 06201 / 29088-30
Fax 06201 / 29088-55
E-Mail:

Motto: Punkte statt Tüte

Schüler starten ein grünes Bonussystem

Weinheimer Nachrichten, 04.06.2019

Motto: Punkte statt TüteWeinheim. Während viele Mitschüler freitags auf die Straßen ziehen, um für mehr Umweltschutz zu protestieren, entwickelt eine zehnköpfige Schülergruppe des Wirtschaftskurses am Werner-Heisenberg-Gymnasium ihre ganz individuelle Lösung, um die Emissionen in Deutschland zu senken. Die Idee: „GreenPay“ soll ein ökologisches Bonussystem werden, das gezielt Anreize setzen möchte für umweltbewussteres Verhalten im Alltagsleben.

Nach PayBack-Konzept

Wer im Coffee-Shop seinen eigenen Becher mitbringt, ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr kauft oder beim Wocheneinkauf auf Regionalität und die Umwelt achtet, wird belohnt und erhält, ähnlich dem PayBack-Konzept, sogenannte „EcoPoints“. Diese können in eine Vielzahl unterschiedlicher ökologischer Prämien umgetauscht werden. Damit sollen Bürger, die bereits umweltbewusst leben, durch Preise wie kostenlose Zugtickets oder Rabatte bei Partnerunternehmen für ihr Engagement belohnt werden. Andererseits will die Gruppe mehr Menschen ermutigen, im Alltag auf Alternativen umzusteigen.

An Wettbewerb teilnehmen

Mit diesem Konzept nehmen die 16- und 17-Jährigen am bundesweiten „Young Economic Summit“ – kurz YES – teil, einem Wettbewerb verschiedenster Forschungseinrichtungen. Der Wettbewerb will Schülern ermöglichen, sich mal selbst zu Wort zu melden und ihre Lösungen für die sozialen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen der modernen Welt vorzustellen und somit die Zukunft des Planeten mitzugestalten.

Um ihr Konzept weiter auszubauen und zu perfektionieren, starteten die Schüler freitags ein erstes Pilotprojekt: Edeka-Kunden in Oberflockenbach erhielten über den Zeitraum von zwei Wochen eine Stempelkarte und entsprechende EcoPoints, wenn sie an der Kasse ihre mitgebrachte Tasche vorzeigten oder UnsereHeimat-Produkte kauften. Wer außerdem seinen Kaffee in seine eigene Tasse füllen lässt und somit auf den Pappbecher verzichtet, wird ebenfalls belohnt. Vorerst werden fleißige Sammler als Dank für ihre Hilfe mit einem kostenlosen Kaffee (am besten im mitgebrachten Becher!) und Blumen belohnt.

Die Gruppe erhofft sich, mit diesem Versuch ein erstes Feedback zu erhalten, um in späteren Anläufen dann auf ein digitales System umsteigen zu können. Laut dem YES-Team waren die ersten Rückmeldungen überwiegend positiv. So mancher Einkäufer scheint in Oberflockenbach schon „dem Punktwahn verfallen zu sein“.
 
Do, 30. Juli 2020
- So, 13. September 2020
Sommerferien