Eine tanzende, feiernde Schulfamilie

Beim Winterball in der Aula an alte Traditionen angeknüpft

Weinheimer Nachrichten, 23.01.2019

Blick aufs gut gefüllte Tanzparkett beim WinterballWeinheim. Einige Schüler, wie beispielsweise Laetitia Hauser und Amira El Bosely (Kursstufe 1), hatten ihn nicht vergessen: den Winterball am Werner-Heisenberg-Gymnasium Weinheim, der früher in unregelmäßigen Abständen in der Stadthalle stattgefunden hatte. Getreu ihren Erinnerungen belebten sie ihn mit schillernden Lichterketten, opulenten Kleidern und euphorischen Tanzschritten in der Aula wieder neu. Eingeladen waren alle Siebt- bis Zwölftklässler.

„Es war uns wichtig, die Jahrgangsstufen des WHG zusammenzuführen“, erklärt Nkechi Johnson, die trotz bevorstehender Abiturprüfung den Winterball mitorganisierte. Schulleiterin Gabriele Franke pflichtet ihr bei: „Was ich am WHG so sehr schätze, ist die familiäre Schulgemeinschaft. An solchen Abenden wie heute lebt sie ganz besonders feierlich auf!“ Das beweist auch ein Blick auf die lange Liste der Schüler, die den Abend ermöglichten: Von der 10. Klasse (Selina Westhöfer) über die 9. Klasse (Laia-Lien Garcia Kraus) bis zur 8. Klasse (Theresa Keil, Elena Bürmann) waren alle angesprochenen Klassenstufen vertreten.

Besonders eifrig warfen sich die Kursstufenschüler in die Arbeit und in ihre Ballkleider. Namentlich zu nennen sind Paul Braune, Caroline Teichmüller, Zoe Flüchter, Miriam Ott, Miriam Herhold, Alessandro Mucci, Mert Meric, Dominik Maciejewski, Jonas und Lars Hördt, Bruno Frey, Johanna Klein, Per Ofstad, Amira El Bosely, Nkechi Johnson, Laetitia Hauser und Timo Sattler. Gefeiert wurde getreu dem Motto „Winter“ in der liebevoll dekorierten Aula des Schulgebäudes, die von Günter Ochs und der Technik-AG in stimmungsvolles Licht getaucht wurde. Für die musikalische Begleitung sorgten die DJs Paul Bickel und Christopher Wood aus der Kursstufe 2.

Schon seit vergangenem Jahr trägt sich die Schülermitverantwortung, begleitet von Christina Fink und Franz Domeier, mit dem Gedanken, den Winterball wieder einzuführen. „Das Besondere am Winterball ist das stufenübergreifende gemeinsame Feiern sowie die Freude an der Musik und am Tanzen. Keiner wird ausgegrenzt“, fasst es Timo Sattler (Kursstufe 1) zusammen, der mit zu den Hauptorganisatoren zählt und im Laufe des Abends, gemeinsam mit Helen Salazar Strohbusch, zum Ballkönig gewählt wurde.