Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Werner Heisenberg Gymnasium
Friedrichstraße 7
69469 Weinheim
Tel. 06201 / 29088-30
Fax 06201 / 29088-55
E-Mail:

„Das Cabinet des Dr. Caligari“ - Seminarkurs organisiert Stummfilm-Matinee im Olympia-Kino Leutershausen

Auch in diesem Jahr bietet das Werner-Heisenberg-Gymnasium den Schülerinnen und Schülern der Kursstufe 1 im Rahmen des Seminarkurs ein ganz spezielles Lernumfeld an. Besonders hierbei ist nicht nur das Aufbrechen der „normalen“ Unterrichtsstruktur durch weitgehend eigenständiges Arbeiten, sondern auch die intensive Beschäftigung mit einer Thematik über das gesamte Schuljahr hinweg.

Im Schuljahr 23/24 steht unter den Titel „Die fiktionale Darstellung des Schreckens - Ein Phänomen im Spannungsfeld von Kunst, Literatur, Gesellschaft und Wissenschaft“ ein weites Feld zur Verfügung, das in vielerlei Hinsicht die Verknüpfung von Literatur und Film einerseits sowie gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Entwicklungen andererseits ermöglicht.

Unter der Leitung von Frau Nina Mayer-Kotlenga und Herrn Christian Scheuermann setzen sich sechs Schülerinnen und ein Schüler thematisch breit gefächert mit diesem Thema auseinander. Hierbei wird nicht nur mit der Zensurgeschichte von Horrorfilmen, sondern auch mit der Darstellung von psychischen Krankheiten im filmischen Kontext bis hin zu Frauenrollenbildern und -stereotypen im Medium Film ein weites Spektrum an unterschiedlichen Aspekten aufbereitet und letztlich in einer Seminararbeit und einer abiturrelevanten Präsentationsprüfung vorgestellt.

In Kooperation mit dem diesjährigen Seminarkurs und dem renommierten Pianisten Jens Schlichting veranstaltet das Olympia-Kino in Hirschberg hierzu eine einzigartige Matinee-Veranstaltung, die einem der unbestrittenen Stummfilmklassiker nicht nur optisch, sondern auch akustisch zu dem gebührenden Glanz verhilft. Gezeigt wird der Film „Das Cabinet des Dr. Caligari“ von Robert Wiene, der vom live improvisierten Klavierspiel des ehemaligen WHG-Schülers Schlichting mit einem ganz eigenen und einmaligen Charakter versehen wird. Dieser Maßstäbe setzende, expressionistische Stummfilm, den Robert Wiene im Jahr 1920 inszenierte, besticht nicht nur durch seine bahnbrechende Optik, sondern auch durch einen Handlungsverlauf, der kongenial die Ebenen von Rahmen- und Binnenerzählung zusammenführt und auch heute noch absolut sehenswert ist.

Das Setting, das so unterschiedliche Schauplätze wie einen Jahrmarkt und eine Irrenanstalt gegenüber stellt, ist dabei genauso ein Anknüpfungspunkt an die im Rahmen des Seminarkurses untersuchten Themenkomplexe wie die Figur des schlafwandelnden Cesare, der tagsüber vom zwielichtigen Dr. Caligari als Jahrmarktattraktion vorgeführt wird und nachts Morde begeht.

„Das Cabinet des Dr. Caligari“ ist ein wegweisendes Meisterwerk der Filmgeschichte mit weltweiter Anerkennung und Ausdruck der Genialität deutscher Filmemacher zu Beginn einer Ära, die mit „Nosferatu“ und „Metropolis“ zum heiligen Gral der Stummfilmkunst gezählt werden darf.

Als Einstimmung auf das Film-Musik-Erlebnis wird im Rahmen eines kleinen Sektempfangs im Kinosaal ein Kurzvortrag zur Geschichte des Klassikers die Veranstaltung eröffnen, ein abschließendes Live-Interview mit Jens Schlichting wird letztlich auch die Bedeutung der Musik in diesem Kontext beleuchten.

Wir freuen uns auf ein einmaliges Erlebnis und zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

Di, 23. Juli 2024
Schulfest
Mi, 24. Juli 2024
Frühschicht im Studio - Verabschiedung Frau Knöppler
Mi, 24. Juli 2024
Klassenstunde mit Zeugnisausgabe
Do, 25. Juli 2024
- So, 08. September 2024
Sommerferien
Mo, 09. September 2024
Klassenstunde
Mo, 09. September 2024
Unterricht nach Plan
Di, 10. September 2024
Schulgottesdienst mit Begrüßung der neuen Fünftklässler in der Peterskirche
Di, 10. September 2024
Begrüßung der neuen Fünftklässler in der Aula (im Anschluss Kla ssenstunden bis 12.30 Uhr)
Mo, 16. September 2024
Erlebnispädagogischer Tag Klasse 5
Di, 17. September 2024
Erlebnispädagogischer Tag Klasse 5